Kirchenvorstand & Verwaltung

 

Grundbausteine der Evangelischen Kirche

Bei Entscheidungen gelten demokratische Prinzipien

Kirchenvorstandswahlen sind ein evangelisches Markenzeichen. Die Evangelische Kirche baut sich von unten auf. Ihre Leitung liegt in den Händen verschiedener Gremien. Alle Leitungen werden demokratisch gewählt, ihre Mitglieder treffen die Entscheidungen per Abstimmung und nach dem Mehrheitsprinzip. In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) legt die Kirchenordnung, eine Art grundlegende Verfassung, diesen Aufbau von der Basis her fest.

Gemeinden sind die Grundbausteine der Kirche. Man kann nicht zur Kirche gehören, ohne Mitglied einer Gemeinde zu sein. Bei den Kirchenvorstandswahlen sind alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren wahlberechtigt. Alle sechs Jahre entscheiden sie
vor Ort neu über die Vorstände ihrer Gemeinde. Diese wiederum wählen nach ihrem Amtsantritt jeweils Delegierte in die Dekanatssynode, in das Entscheidungsgremium der Kirche in der Region. Die Dekanatssynoden entsenden dann Mitglieder in die Kirchensynode, das oberste Gremium der EKHN.

Die Wahlen für die Kirchenvorstände aller Gemeinden der EKHN finden zum selben Zeitpunkt jeweils in den einzelnen Gemeinden statt. Sie werden von einem lokalen Wahlvorstand geleitet und müssen der bei staatlichen Wahlen die demokratischen Prinzipien der gleichen, freien, allgemeinen, geheimen und unmittelbaren Wahl.

Der Kirchenvorstand ist oberstes Leitungsorgan einer Kirchengemeinde und entscheidet in geistlichen und rechtlichen Fragen. Er verwaltet die Finanzen, vertritt die Gemeinde in rechtlichen Fragen, wählt die Pfarrerin oder den Pfarrer, trägt Mitverantwortung für Seelsorge und Gottesdienstgestaltung, beschließt über alle Personalangelegenheiten und ist gemeinsam mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das gesamte Gemeindeleben verantwortlich.

EKHN Öffentlichkeitsarbeit, Martin K. Reinel

Gemeindebüro

Am Borweg 9 | 35410 Hungen – Villingen

geöffnet jeden Dienstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon: 06402 – 7863

Mail: kirchengemeinde-villingen@ekhn.de

Sabine Zimmer

Gemeindesekretariat

Die Kirchenvorstände

Kirchenvorstand

Villingen

Achim Högy, Angela Puxler, Daniela Reif, Ilona Alberding, Isabella Raab, Jan Habermann, Jannik Schäfer, Jan-Niklas Volk, Mario Dobbratz, Michael Leidner

Vorsitz: Pfrin. Dr. Tina Bellmann Stellvertretung: Daniela Reif

Kirchenvorstand

Nonnenroth

Regina Koch, Marina Ermisch, Manfred Michel, Rainer Weisbecker, Werner Leipold, Hartmut Lohrey

Vorsitz: Hartmut Lohrey, Stellvertretung: Pfrin. Dr. Tina Bellmann

zur Startseite

Villingen und Nonnenroth